Das Team

Zum Schutz der Allgemeinheit werden die Anwälte von arteJURIS ab Montag, den 16.03.2020 keine Mandanten in den Räumlichkeiten der Kanzlei empfangen.

Darüber hinaus hat die Justizministerin die Schließung der Gerichte am Montag, den 16.03.2020  beschlossen. Davon werden nur die wesentlichsten Rechtssachen ausgenommen (Freiheitsprozesse in Strafsachen, dringende Massnahmen zu Schutz von Kindern und Jugendlichen, Eilverfahren in Zivilsachen…).

Sie können Sich telefonisch oder per email an Ihre.n AnwältIn wenden (s. “Kontakt”), um mit ihm/ihr die Modalitäten für das weitere Vorgehen in Ihrer Sache zu besprechen.

Wie freuen uns darauf, Sie bald wieder in unseren Räumlichkeiten persönlich begrüßen zu dürfen. Bis dahein, passen Sie gut auf Sich und Ihre Angehörigen auf!

equipe-metzger

Hubert METZGER

Avocat
Französisch, Deutsch, Englisch

Der Auftrag: zuhören, analysieren, orientieren, somit Personen als auch französische wie ausländische Unternehmen beraten und vertreten, insbesondere auf folgenden Gebieten:

  • Wirtschaftsrecht
  • Insolvenzrecht
  • Gesellschafts-und Vereinsrecht
  • Wettbewerbsrecht
  • Arbeitsrecht
  • Öffentliches Vergaberecht
  • Streitigkeiten in Zivil-und Handelssachen
  • Vollstreckung nationaler und internationaler Entscheidungen

Besonderes:
Begleitung von Mandanten und Mandantinnen im europäischen, insbesondere deutsch-französischen Wirtschaftsraum, um ihre rechtlichen und die damit verbundenen Schwierigkeiten zu lösen, wie sich diese aus den Unterschieden der verschiedenen nationalen Kulturen und Rechtskreise ergeben.

Mitgliedschaften in Organisationen und beruflichen Vereinigungen

Präsident der Union des Jeunes Avocats de Strasbourg (1989-1990)
Mitglied des Vorstandes der Rechtsanwaltskammer Strasbourg (1991-1997 sowie 2000-2013)
Präsident der Rechtsanwaltskammer Strasbourg (2006-2007)
Gründungsmitglied des Anwaltsnetzwerkes Advoselect (1991 – heute )
Mitbegründer und Vizepräsident des DAV Strasbourg seit 2013
Miglied ACE (Association des Avocats Conseils d’Entreprises)

Ausbildung

Maîtrise im Privatrecht Universität Strasbourg (1981)
Anwaltsdiplom-Certificat d’Aptitude à la Profession d’Avocat (1983)

Freizeit

Musik und bildende Künste
Präsident des Radiosenders für klassische Musik Accent 4

equipe-strade

Stefan STADE

Avocat und Rechtsanwalt
Französisch, Deutsch, Englisch

Analysieren, die spezifische Situation des Mandanten wie der Mandantin verstehen, maßgeschneiderte Lösungen finden, seine wie ihre Interessen vertreten, sowohl in Frankreich wie in Deutschland und dies insbesondere auf folgenden Gebieten:

  • Erbrecht
  • Erbschaftssteuerrecht
  • Immobilienrecht
  • Wirtschaftsrecht
  • Arbeitsrecht
  • Schiedsgerichtsbarkeit

Mitgliedschaften in Organisationen und beruflichen Vereinigungen

Mitglied des Vorstandes der Rechtsanwaltskammer Strasbourg (2001-2007 sowie 2009-2014)
Mitbegründer und 1. Präsident des DAV Deutscher Anwaltverein Strasbourg

Mitglied des Vorstands des DAV Deutschen Anwaltvereins
Mitglied des Geschäftsführenden Ausschusses des Arbeitsgemeinschaft Erbrecht im Deutschen Anwaltverein                                                                                                                                  Mitherausgeber der ErbR Zeitschrift für die gesamte erbrechtliche Praxis (Nomos-Verlag)                   Mitglied DVEV Deutsche Vereinigung für Erbrecht und Vermögensnachfolge e.V.
Mitglied IFE Institut für Erbrecht                                                                                                        Regionalpräsident der ACE (Association Avocats Conseil d’Entreprises) von 2008 – 2015             Mitglied der DACH Europäische Anwaltvereinigung DACH
   

 

Ausbildung

1. und 2. Staatsexamen (1984,1986)
Zulassung zur Rechtsanwaltschaft (1986)
Eignungsprüfung im französischen Recht (1994)
Zulassung bei der Rechtsanwaltskammer Strasbourg als Avocat (1994)

Freizeit

Fahrradfahren
Kochen

Lehrtätigkeit/Vorträge

Regelmäßige Vorträge zu wirtschaftsrechtlichen, berufsrechtlichen und erbrechtlichen Themen

Veröffentlichungen

Erbrecht – Erbschaftssteuerrecht

Wirtschaftsrecht

Sonstige

  • Pathologische Klauseln in der französischen Arbitrage-Rechtsprechung, in SchiedsVZ 2011, Heft 2, S. 88 ff
  • Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht nach BGB – und was ist, wenn etwas in Frankreich passiert? in ErbR 11 -2014, S. 515 ff.

Lehrtätigkeit/Vorträge

Regelmäßige Vorträge zu wirtschaftsrechtlichen, berufsrechtlichen und erbrechtlichen Themen

Veröffentlichungen

Erbrecht – Erbschaftssteuerrecht

Wirtschaftsrecht

Sonstige

  • Pathologische Klauseln in der französischen Arbitrage-Rechtsprechung, in SchiedsVZ 2011, Heft 2, S. 88 ff
  • Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht nach BGB – und was ist, wenn etwas in Frankreich passiert? in ErbR 11 -2014, S. 515 ff.
equipe-kruger

Christina KRUGER

Avocat
Zugelassen auch in Litauen
Französisch Englisch, Deutsch

Nach erster Berufserfahrung in einer auf Wettbewerbsrecht spezialisierten Anwaltskanzlei in San Francisco war Christina Krüger zunächst als Anwältin in Paris tätig, bevor sie 2007 nach Strasbourg kam. Ihre Berufserfahrung korrespondiert mit den Interessen ihrer französischen wie internationalen Mandanten und Mandantinen und dies insbesondere auf folgenden Gebieten:

  • Gesellschaftsrecht: Gründungen, Beteiligungen, juristisches Sekretariat
  • Vertragsrecht: Kaufverträge, Dienstleistungsverträge, Allgemeine Geschäftsbedingungen, Vertrieb
  • Streitigkeiten in Zivil-und Handelssachen

Christina Kruger verfügt darüber hinaus über spezifische Kenntnisse und Erfahrungen in Verfahren vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte, insbesondere im Anwendungsbereich von Art. 6 (faires Verfahren), Art. 8 (Recht auf Achtung des Privat-und Familienlebens) der Menschenrechtskonvention sowie im Anwendungsbereich des Art. 1 des 1. Zusatzprotokolls (Eigentumsgarantie)

Mitgliedschaften in Organisationen und beruflichen Vereinigungen

Mitglied des DAV Strasbourg
Mitglied der ACE (Association des Avocats Conseils d’Entreprises)

Ausbildung

DESS Droit des affaires et fiscalité et DJCE Diplom Wirtschafts-und Unternehmensjuristin (Rechtsfakultät Nancy – 1998)
Anwaltsdiplom – Certificat d’Aptitude à la Profession d’Avocat bei der Anwaltsschule Paris (2000)

Lehrtätigkeit/Vorträge

Lehrtätigkeit/Vorträge Lehrbeauftragte bei der Ecole de Management de Strasbourg (Programm « Bachelor Affaires Internationales »)